Entweder/Oder Book TAG

Hallo ihr Lieben 🙂 !

Wir zwei sind begeisterte Leseratten und haben kürzlich diesen TAG auf dem Blog von Vanessa – Don’t bury your thoughts gefunden. Wir waren begeistert und schrieben gleich darauf los, hier sind unsere Antworten:

1. Schmales Büchlein ODER fetter Wälzer?

Flora: Eindeutig fetter Wälzer! Ich kann nie genug von einem Buch bekommen. Ich bin jedes Mal traurig, wenn eine Geschichte zu Ende geht.

 

„You know you’ve read a good book when you turn the last page and feel a little as if you have lost a friend“ – Paul Sweeny

 

Noemi: So mittendrin viellecht? 😀 Oder sagen wir so, ich kann beides! Schmale Büchlein sind aber meistens irgendwie zu kurz, falls das Sinn macht. Da schon lieber ein etwas Dickeres, mit einer tollen, langen Story!

 

2. Gebraucht ODER neu?

Flora: Mir eigentlich egal. Buch ist Buch 😉. Trotzdem kauf ich sie meistens neu. Also entscheide ich mich in dem Fall für Neu 😃.

Noemi: Es gab Lesephasen, da war ich ständig in der Bibliothek, sprich gebraucht. Da habe ich mir stapelweise Bücher ausgeliehen und gelesen! Momentan ist das nicht so und es fehlt auch die Zeit.

 

3. Historisch ODER Fantasy?

Flora: Mhmm schwierig. Beides nicht so mein Fall.  Ein bisschen historisch oder auch ein Buch mit Fantasytouch – da bin ich nicht abgeneigt, aber zu viel davon brauch ich nicht.

Noemi: Puh, das sind beides keine Favoriten von mir… Da ich aber wählen muss, würde ich historisch sagen!

 

4. Hardcover ODER Taschenbuch?

Flora: Eindeutig Taschenbuch. Man kann sie besser auf Reisen oder sonst überall mitnehmen. Aber nicht nur deswegen, Taschenbücher sprechen mich einfach vom Äußeren mehr an, ich weiß auch nicht warum (das Cover ist doch eigentlich genau dasselbe 😛 ), aber es war schon immer so 😊. Hardcover empfinde ich als ungemütlich.

Noemi: Taschenbuch – das ist angenehmer mitzunehmen. Wenn ich zu Hause lese, ist ein Hardcover aber auch mal eine schöne Sache! 🙂

Buchherz

5. Lustig ODER traurig?

Flora: Traurig… Ich mag Bücher die mich zum Nachdenken bringen und auch mal traurig sind. Das heißt nicht das ich nicht auch lustige Bücher lese, solche verschlinge ich gerne als „leichte“ Leselektüre im Sommer. Wo wir dann auch schon bei der nächsten Frage wären 😉.

Noemi: Je nach Laune, würde ich sagen, ich mag beides. Aber so im Generellen würde ich jetzt zu lustig tendieren. Wer liebt es nicht, bei einem guten Buch laut lachen zu müssen?

 

6. Sommer- ODER Winterleser?

Flora: Das ist schwer zu sagen. Ich bin nicht der typische Sommer- oder Winterleser, ich bin ein „Dauerleser“ 😉 . Wenn ich mich entscheiden muss, eher Winterleser.

Noemi: Beides hat einen gewissen Charme, muss ich sagen…. Bei Winterleser denke ich direkt an ins Bett gekuschelt, mit gutem Buch und leckerem Tee. Bei Sommerleser direkt an Pool oder Badesee mit einem spannenden Buch, während man sich in der Sonne wälzt… Das würde ich jetzt gerne!

 

7. Klassiker ODER Mainstream?

Flora: Mainstream. Ich lese gerne was zurzeit aktuell ist bzw. was der Großteil gerade liest. Ich weiß nicht, ich bin dann so neugierig und will mir meine eigene Meinung über die neuesten Ausgaben bilden.

Noemi: Eher Mainstream. Ich lasse mich gerne von der aktuellen Bestsellerliste, aber vor allem von Empfehlungen von Freunden inspirieren. Manche Klassiker dürfen aber auch nicht fehlen!

Bücher

8. Ratgeber ODER Romane?

Flora: Eindeutig Romane 😊. Da kann ich in eine andere Welt eintauchen. Rat such ich mir lieber bei Freunden oder im Internet haha 😉 .

Noemi: Auf jeden Fall Romane!! Ich liebe es, völlig in die Geschichte einzutauchen, mir die Szenen und Charaktere bildlich vorzustellen und mitzufiebern, was denn wohl als Nächstes passiert. Da gibt es für mich nichts besseres.

9. Krimi ODER Psychothriller?

Flora: Diesmal entscheide ich mich für den Psychothriller 👻 !

Noemi: Gar nicht meine Genres! Wenn man mir jetzt einen Krimi und einen Psychothriller zur Auswahl vorlegen würde, würde ich glaube ich zum Krimi greifen.

 

10. E-Book ODER Print?

Flora: Print, obwohl ich auch ein E-Book besitze. Viele Bücher lese ich auch auf dem Kindle, aber meine absoluten Lieblingsbücher brauche ich in gedruckter Version auf meinem Bücherregal 😊 .

Noemi: Ich mag beides sehr. Momentan lese ich gerne mit meinem Kindle E-Books. Das ist wenn man unterwegs ist einfach mega praktisch und leicht zum mitnehmen. Schon eine tolle Erfindung. Ich erinnere mich noch an früher, wenn ich gerade an einem super dicken Buch war und irgendwo hin musste, aber nicht aufhören wollte zu Lesen. Da musste dann jedes noch so dicke Buch überall mit hin und oftmals sogar eine größere Handtasche dafür eingesetzt werden 😀 – wir Frauen und unsere Handtaschen, das ist schon eine einzigartige Beziehung, oder? > hier gibts übrigens mehr zu dem Thema!

20170609_144440

11. Sammeln ODER Ausmisten?

Flora: Sammeln. Bücher kann man nie genug haben 😉 .

Noemi: Es geht nichts über ein paar Bücher in einem Regal im Zimmer! Zu viele dürfen es aber auch nicht sein. Da ich momentan aber eher E-Books lese, erweitert sich meine Sammlung eh nicht.

 

12. Internet ODER Buchhandlung?

Flora: Buchhandlung. Ich stöbere gerne durch die Regale und informiere mich über Neuerscheinungen und ….

Noemi: Da gewinnt jetzt fast das Internet, im Besonderen Amazon…. Leicht, übersichtlich und auch noch ohne Versandkosten… ist schon ziemlich praktisch, oder? Der einzige Nachteil – man muss warten :D. Außer bei den E-Books, da kann man direkt loslegen.

 

13. Bestseller ODER Ladenhüter?

Flora: ….Bestseller 😊 !

Noemi: Ich greife eher zu Bestellern, wenn ich dann mal im Buchladen bin. Kommt jetzt nicht mehr sonderlich häufig vor!

 

14. Kochbuch ODER Backbuch?

Flora: Keine Ahnung. Mein Bauch sagt: Backbuch = mhmm 😝 😉

Noemi: Kochbuch! Ich liebe es, schöne Rezepte zu sehen und die dazu passenden Bilder zu betrachten (auch wenn das Ergebnis meistens stark abweicht). Bei Backbüchern setze ich eher auf das Wissen von meiner Mama!

 

Fühlt euch alle getaggt. Danke fürs Lesen!

Hier gehts zu unseren letzten Tags: Step into Spring TAG | Christmas TAG #babblingtochristmas 2016

Flora & Noemi

cropped-logo_transparent.png

Advertisements

Tagebuch schreiben

Hallo 🙂

Ich wollte euch unbedingt einen Tipp geben und euch ans Herz legen, dass ihr anfangt, Tagebuch zu schreiben!

Früher als kleine Mädchen (bei den Jungs bin ich mir jetzt nicht so sicher :D) haben wir das doch alle gemacht und auch sehr gerne, aber irgendwann hört man damit auf. Aber warum eigentlich?

Ich habe im März 2016 ein ganz einfaches Notizbuch geschenkt bekommen und seit dem Tag das ganze Jahr über zu jedem Tag zwei drei oder auch mal nur eine Zeile geschrieben. Unter anderem was ich gemacht habe, was ich erlebt habe, wenn etwas besonderes passiert ist und ansonsten was gerade wichtig war an diesem Tag. Gerade vor kurzem habe ich das Jahr dann durchgeblättert und war richtig begeistert von den ganzen Erinnerungen. Sobald ich einen Satz gelesen habe, ist mir automatisch wieder das jeweilige Ereignis vor Augen erschienen und ich konnte mich an alle guten und auch weniger guten Dinge erinnern.

Ich kann es nur jedem empfehlen, ein paar Zeilen pro Tag zu notieren, es macht sehr glücklich! 🙂 Ich mache es 2017 auf jeden Fall wieder. Falls auch du dabei bist, verlinke mich gern auf einem Bild auf Instagram oder Twitter und zeig mir, wie dein Tagebuch aussieht!

Auf dem Bild seht ihr mein Notizbuch, ich mag es sehr gerne! Mittlerweile ist es auch schon ein bisschen dick geworden 😀 habe die Seiten nämlich mit Washitape und Stickern teilweise verschönert, ganz nach Lust und Laune.

Ich hoffe, dass ich euch inspirieren konnte!

Noemi

thebabblecorner

#GIRLBOSS ; Sophia Amuroso

Hallo ihr Lieben und ein herzliches Hallo zum ersten Blogpost im 2017! ❤ Ich hoffe, ihr seit alle gut ins Jahr gestartet!

Heute habe ich für euch einen Lesevorschlag, beziehungsweise eine Zwischenmeinung zu einem Buch, welches ich gerade lese. (Gerade ist gut, bin gerade nicht in einer Lesephase… kennt ihr dieses Problem?)

Auf jeden Fall handelt es sich um das Buch #girlboss von Sophia Amuroso. Sie beschreibt auf spannende, witzige, kecke Art und Weise, wie sie von einem kleinen Ebay Shop zu ihrer großen Modekette Nasty Gal gekommen ist und wie sie sich Schritt für Schritt hochgearbeitet hat.

Bisher habe ich so in etwa 80 Seiten gelesen und das Buch gefällt mir echt richtig gut. Zum einen ist ihre Art, ihre Story zu beschreiben, echt witzig und keck, wie bereits gesagt, zum anderen könnte  ich mir gut vorstellen, aus dem Buch auch etwas mitnehmen zu können. Genau das hat mich auch dazu gebracht, einen Post darüber zu verfassen.

Ich wollte es euch jetzt kurz vorstellen und später dann updaten, wie es noch war, ob ich etwas daraus lernen konnte etc. Vielleicht hat ja jemand Lust, ‚mitzulesen‘? 😉

Ich lese das Buch auf Englisch, was natürlich beim Lernfaktor auf eine andere Art auch eine Rolle spielt. Bisher kann ich aber sagen, dass es nicht für Anfänger geeignet ist.

Was auch echt toll ist, dass sie in das Buch Bilder intregriert hat, zum Teil auch ‚Originalbilder‘ aus der jeweiligen Zeit zum jeweiligen Meilenstein auf ihrem Weg.

Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr aufs Weiterlesen!

Abandon anything about your life and habits that might be holding you back.

Learn to create your own opportunities. Know that there is no finish line.

– aus dem Buch Girl Boss

Das Zitat habe ich aus dem Buch heraus, da ich es sehr inspirierend finde und es mir als ‚Motto‘ sozusagen herausgeschrieben habe. Es ist bereits das erste, dass ich aus dem Buch mitgenommen habe. 🙂

So, das wars für heute! Bis nächsten Sonntag – im Januar kommt weiterhin jeden Sonntag ein neuer Post!

Alles Liebe,

Noemi

thebabblecorner